GNTM 2015: Bombendrohung, Evakuierung, Jury, Finale-Show

von Hauptmann, Alexander veröffentlicht

GNTM 2015: Bombendrohung, Evakuierung, Jury, Finale-Show

© ProSieben/Richard Huebner

GNTM 2015: Bombendrohung, Evakuierung, Jury, Finale-Show

Das Live-Finale der GNTM 2015, "Germany's next Topmodel" Show, auf ProSieben wegen einer Bombendrohung ein jähes Ende - keine Bombe gefunden, der Schrecken blieb

Die Bombendrohungbei der GNTM 2015

Alles fing am 14. Mai 2015 wie gewohnt an, auf ProSieben um 2015 startete pünktlich Heidi Klums "Germany's next Topmodel" GNTM 2015 Finale. Das jähe Ende der GNTM 2015 kam nach der Bombendrohung. Nun ist die Aufregung etwas vorüber und die Polizei hat bereits mit den Ermittlungen begonnen. Die Castingshow GNTM 2015 von Heidi Klum muss diesen Vorfall aber erstmal verdauen.

Große Aufregung und Schock bei der GNTM 2015 in der Live_show von ProSieben

Die Fans und die Jury waren nach der unerwarteten Aufregung von "Germany's next Topmodel" beim Finale durch die Bombendrohung schon noch geschockt. Aufgrund der Bombendrohung bei der GNTM 2015 wurde die SAP-Arena in Mannheim sofort evakuiert, noch bevor das Ende von Heidi Klums (41) GNTM 2015 Show erreicht war. Die Frage ist nun nach der Bombendrohung beim Finale der GNTM 2015, wie es weitergehen soll mit dem Castingformat .

Was genau ist geschehen in der GNTM 2015?

Die Sendung nahm wie geplant ihren Lauf bis 21.30 Uhr, nach dem Ausscheiden der Finalistin Katharina wurde die Sendung allerdings plötzlich abgebrochen, es hieß wegen technischer Probleme werde sie unterbrochen. Der Spielfilm "Blind Side - Die große Chance" wurde stattdessen ausgestrahlt. Nur stückweise kam dann raus, was tatsächlich los war.

Der britische Sänger Olly Murs (31) sollte als Stargast bei der GNTM 2015 auftreten, er twitterte um 21:47 Uhr, das man erschrocken sei und Angst vor einer Bombe habe bei @topmodel GERMANY! All seien bereits wegen der Bombendrohung in der GNTM 2015 evakuiert worden… Es sei furchteinflößend! Kurz vorher kam bereits von der Bild-Zeitung die Meldung einer möglichen Bombendrohung in der GNTM 2015. ProSieben bestätigte erst eine gute Stunde nach dem Abbruch der GNTM 2015 die Berichte der Bombendrohung. Etwa um 21 Uhr hatte eine Frau bei ProSieben angerufen und mit der Detonation einer Bombe während der Live-Sendung gedroht. Es wurde auch ein verdächtiger Koffer bei der entdeckt, in dem aber kein Sprengkörper enthalten war, wie berichtet wurde. Auch bei der Suche mit Spürhunden wurde keine Bombe gefunden.

Wie lief die Evakuierung in der GNTM 2015 ab?

Die Veranstalter haben zuerst damit angefangen, ohne Hinzuziehung der Polizei, die Halle nach der Bombendrohung zu räumen, das wurde von der Bildzeitung verbreitet. Vor Ort schilderte ein Reporter von der Szenerie einer Zwei-Klassen-Evakuierung. Die Jury und die Vip-Gäste seien zuerst aus der Halle evakuiert worden, erst ungefähr 20 Minuten später wurde das Publikum offenbar mit einem Hinweis, dass "technische Probleme" vorlägen, aus der Halle komplimentiert.

In den sozialen Netzwerken gab es dafür heftige Kritik. Ein Krisenstab aus Polizei und Security habe die Evakuierung koordiniert und entschieden, wie das Gebäude zu räumen ist, kommentierte ProSieben zur Rechtfertigung.

Wie kann es nun weitergehen?

Ein neues Finale von "Germany's next Topmodel" wird nachgeholt, twitterte ProSieben am heutigen Mittag, und am 28. Mai zur Prime Time ausgestrahlt werde. Es soll allerdings keine Live-Übertragung geben, hat der Sender bekannt gegeben. Auf dem Sendeplatz bei ProSieben war eigentlich der Rückblick auf die Sendungen der aktuellen Staffel eingeplant.

Die Polizei habe weiter ihre Arbeit mit dem Fall, kommentierte ein Sprecher und man versuche weiterhin die Herkunft des Drohanrufs zu ermitteln.

Was sagt denn die Jury dazu?

Auf Facebook und Twitter hatte sich bereits Heidi Klum zu Wort gemeldet. Sie postete, dass es ihr leid täte für die Mädchen, das Team und auch die Fans. Sie freue sich aber schon, in den nächsten Tagen, eine wunderschönen Gewinnerin zu küren und ihr zu gratulieren. Germany's next Topmodel 2015 finden wir, das ist versprochen, meinte die Modemama.

Die drei "GNTM"-Juroren haben sich mit einem kurzen Fernseh-Statement in ProSieben gemeldet. Die Drohung müsse man schon erst nehmen, betonte Thomas Hayo, der Creative Director der Sendung und kommentierte auf Instagram, dass keine andere Wahl geblieben sei, als die Sendung abzubrechen und es sei das Wichtigste sei, dass es allen gut gehe und den Umständen entsprechend. Das Ereignis hat Wolfgang Joop besonders mitgenommen, er meint zum TV-Reporter von ProSieben, dass alle erschüttert seien und traurig, den tollen Abend nicht zu Ende gebracht zu haben.

Wie sieht die Zukunft von "Germany's next Topmodel" aus?

Es gab in letzter Zeit mehr und mehr Kritik an Klums Castingshow. Eine Studie des Internationalen Zentralinstituts, das für Jugend- und Bildungsfernsehen zuständig ist, veröffentlichte kürzlich, dass durch die Sendung von ProSieben Essstörungen verstärkt werden können. Von der Kommission für Jugendmedienschutz werde der Vorwurf bereits einer Prüfung unterzogen, schreibt die "Neue Osnabrücker Zeitung", so dass bei positivem Befund die erforderlichen Schritte eingeleitet werden können. GNTM 2016 - Germany's next Topmodel vor dem Ende?  Es hatte auch bei der Finalshow von ProSieben in 2013 bereits Proteste einer Gruppe Frauen gegeben, die oben ohne auf die Bühne stürmten, um gegen die Sendung zu protestieren.

Die Show braucht mehr Zugkraft

Das Zuschauerinteresse lässt wohl auch merklich nach. Bis zum Abbruch hatte das Finale einem Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen von gerade 14,9 Prozent, laut "Meedia" ist das ein Minusrekord. Die paar 1,48 Millionen Zuschauer in der angesprochenen Zielgruppe unterschritten sogar den bisherigen Vorjahrestiefstwert. Zur damaligen Zeit sahen die Show 1,96 Millionen "junge" Leute. So war die Jubiläumsstaffel in diesem Jahr die bisher schwächste bei den Zuschauern in der Castinggeschichte in den ganzen zehn Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren