Katy Perry ☛ Biografie, Musik, Songs, News, Steckbrief, Wiki

Katy Perry

© David Gabber / PRPhotos.com

Katy Perry

Katy Perry Lebenslauf: Alle Infos zur Sängerin und Songschreiberin: Musik, Songs, Alter, Größe, Vermögen, Wohnort, Familie, Facebook, Twitter.. Katy Perry.

Katy Perry Biografie

Im Musikbusiness ist Katheryn Elizabeth Hudson besser unter ihrem Künstlernamen Katy Perry bekannt und die gebürtige Kalifornierin zählt mittlerweile zu den größten Popstars der Welt. Sie gehört dabei nicht nur zu den Künstlern mit den am meisten verkauften Platten, sondern sie wurde bereits auch mehrfach mit Preisen unterschiedlichster Kategorien ausgezeichnet.

Steckbrief

Name Katy Perry
Beruf Sänger
Geburtstag 25.10.1984 (30 Jahre)
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Santa Barbara / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 173 cm
Gewicht 58 kg
(Ex-)Partner Diplo, John Mayer, Robert Ackroyd, Russell Brand
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Website http://www.katyperry.com/
Facebook https://www.facebook.com/katyperry
Twitter https://twitter.com/katyperry
Instagram https://instagram.com/katyperry/

Katy Perry Lebenslauf

Die Anfänge der musikalischen Karriere Wer Katy Perry heute auf der Bühne sieht, der würde wohl nicht auf die Idee kommen, dass sie die Tochter eines Pastoren-Ehepaars ist. Gerade in den ersten Jahren ihres Lebens ist Perry viel umher gereist, bevor sie schließlich im Alter von 11 Jahren in Santa Barbara wohnen geblieben ist. Bereits in diesem Alter konnte sie erste Erfahrungen mit der Musik sammeln, wobei sie auf Grund ihrer Eltern keinen Kontakt zur Mainstream Popmusik hatte und stattdessen vor allem Gospel hörte.

Karriere von Katy Perry

Die Anfänge der Karriere von Katy Perry wurden schließlich zu Beginn des Jahrtausends gelegt, denn im Alter von gerade einmal 15 Jahren beendete Katy Perry ihre Schullaufbahn, um die italienischer Oper zu studieren. Nach kurzer Zeit beendet sie jedoch dieses Unterfangen und es zog sie nach Nashville, wo Katy Perry von den Künstlern Jennifer Knapp sowie Steve Thomas Unterricht im Schreiben von Songs erhielt. Ihr erstes Album wurde schließlich im Jahr 2001 veröffentlicht. Das Album Katy Hudson war jedoch ganz auf Gospel ausgelegt und verkaufte sich nur 200 Mal. In der folgenden Zeit wurde Katy Perry von ihrem Label rausgeschmissen und auch die anschließenden Verträge bei anderen Plattenfirmen wurden jedes Mal gekündigt, bevor sie ein weiteres Album auf den Markt bringen konnte. Deal mit Capitol Music Group sowie der internationale Durchbruch. Nachdem es lange Zeit mit der Karriere alles andere als rosig aussah, sollte der Wendepunkt im Jahr 2007 kommen als Katy Perry einen Vertrag mit Capitol Music Group unterschrieb. In diesem Plattenlabel wurde sie nämlich dem Produzenten Dr. Luke vermittelt, welcher Katy Perry tatkräftig beim Schreiben neuer Songs unterstützte.

Alben & Songs von Katy Perry

Am 28. April 2008 wurde schließlich die erste Single des neuen Albums "One of the Boys" veröffentlicht und der Song namens "I Kissed a Girl" sollte der internationale Durchbruch von Katy Perry werden. Der Song konnte nämlich nicht nur in den USA den Spitzenplatz der Charts erreichen, sondern auch in anderen Ländern auf der ganzen Welt. Die Songs "Hot n Cold", "Thinking of You" sowie "Waking up in Vegas" konnten zwar nicht an den Erfolg der ersten Single anknüpfen und waren dennoch hoch in den Charts positioniert.

Katy Perry Privatleben

Aber nicht nur auf musikalischer Ebene konnte die Sängerin Katy Perry Positives vermelden, denn auch im Privatleben traf sie im Jahr 2009 auf ihren künftigen Ehemann Russel Brand. Nach der Hochzeit im Jahr 2010 war das Paar jedoch nur noch 14 Monate verheiratet, bevor im Dezember 2011 die Scheidung bekannt gegeben wurde. Große Erfolge mit Teenage Dream sowie Prism Nach dem großen Erfolg ihres Albums One of the Boys war es wenig überraschend, dass nur 2 Jahre später das Album Teenage Dream veröffentlicht wurde. Neben dem gleichnamigen Song wurden auch noch die Singles California Gurls sowie Firework veröffentlicht und jeder Titel konnte Platz 1 der US-Charts erreichen. Durch den gigantischen Erfolg dieses Albums konnte Katy Perry endgültig den Olymp der Popmusik erklimmen und auch das im Oktober des Jahres 2013 erscheinende Album Prism konnte die Erfolge bestätigen. Mit dem Album präsentierte Katy Perry eine neue, musikalische Seite und besonders die Single Dark Horse wurde mehrfach mit Auszeichnungen für das beste Video ausgezeichnet. Als Würdigung der Erfolge wurde sogar bekannt gegeben, dass sie im Jahr 2015 in der Halbzeit-Show des Super Bowls auftreten wird und damit in die Fußstapfen der größten, amerikanischen Künstler tritt.

Katy Perry Diskografie

  • 2001: Katy Hudson: Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2001
  • 2008: One of the Boys: Erstveröffentlichung: 17. Juni 2008; Verkäufe: + 5.000.000
  • 2010: Teenage Dream: Erstveröffentlichung: 24. August 2010; Verkäufe: + 5.700.000
  • 2013: Prism: Erstveröffentlichung: 22. Oktober 2013; Verkäufe: + 4.700.000

Katy Perry Filmografie

  • 2001: Live from Studio B (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2001: 30-cc (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2007: Musicronik (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2008: Wildfire (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2008: Schatten der Leidenschaft (The Young and the Restless, Fernsehserie, eine Folge)
  • 2010: Sesamstraße (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2011: How I Met Your Mother (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2011: Die Schlümpfe (The Smurfs, Stimme)
  • 2012: Raising Hope (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2013: Die Schlümpfe 2 (The Smurfs 2, Stimme)
  • 2014: CMT Crossroads (Fernsehserie auf CMT, Konzert mit Kacey Musgraves)

Auszeichnungen für Katy Perry

Billboard Music Award

  • 2011: „Top Digital Songs Artist“
  • 2011: „Hot 100 Artist of the Year“
  • 2012: „Spotlight“
  • 2013: „Woman of the Year“
  • 2014: „Top Female Artist“
  • 2014: „Top Digital Songs Artist“

BRIT Awards

  • 2009: „International Female Solo Artist“

MTV Europe Music Awards

  • 2008: „Best New Act“
  • 2011: „Best Live“
  • 2013: „Best Female“
  • 2014: „Best Look“
  • 2014: „Best Video“ (Dark Horse)

NRJ Music Awards

  • 2009: „International Album of the Year“ (One of the Boys)
  • 2013: „International Song of the Year“ (Roar)
  • 2013: „International Female of the Year“

red! Star-Award

  • 2010: „Fashionikone“

Teen Choice Awards

  • 2009: „Choice MySpacer“
  • 2010: „Choice Music: Single“ (California Gurls)
  • 2010: „Choice Summer Music: Song“ (California Gurls)
  • 2012: „Choice Fashion: Red Carpet Fashion Icon Female“
  • 2012: „Summer Movie: Comedy/Music“ (Katy Perry: Part of Me)
  • 2014: „Choice Web: Social Media Queen“

People’s Choice Award

  • 2009: „Favorite Pop Song“ (I kissed a Girl)
  • 2011: „Favorite Female Artist“
  • 2011: „Favorite Online Sensation“
  • 2012: „Favorite TV Guest Star“ (How I Met Your Mother)
  • 2012: „Favorite Female Artist“
  • 2012: „Favorite Song of the Year“ (mit Kanye West (E.T.))
  • 2012: „Favorite Music Video“ (Last Friday Night)
  • 2012: „Favorite Tour Headliner“ (California Dreams Tour)
  • 2013: „Favorite Female Artist“
  • 2013: „Favorite Pop Artist“
  • 2013: „Favorite Music Fan Following“
  • 2013: „Favorite Music Video“ (Part of Me)
  • 2014: „Favorite Song“ (Roar)
  • 2014: „Favorite Music Video“ (Roar)

MTV Video Music Awards

  • 2011: „Video of the Year“ (Firework)
  • 2011: „Best Collaboration“ (mit Kanye West (E.T.))
  • 2011: „Best Special Effects“ (mit Kanye West (E.T.))
  • 2012: „Best Art Direction in a Video“ (Wide Awake)
  • 2014: „Best Female Video“ (Dark Horse)

Nickelodeon Kids' Choice Awards

  • 2011: „Favorite Female Singer“
  • 2012: „Favorite Voice From an Animated Movie“ (The Smurfs)
  • 2013: „Favorite Female Singer“

Video: Katy Perry - This Is How We Do

Das könnte Sie auch interessieren