Christina Aguilera: Songs, Biografie; Vermögen, Steckbrief - Wiki

Christina Aguilera

© Andrew Evans / PR Photos

Christina Aguilera

Christina Aguilera Lebenslauf: Alle Infos zur Sängerin & Schauspielerin: Alter, Größe, Wohnort, Familie, Geburtstag, Bilder, News u.v.m. Christina Aguilera.

Christina Aguilera Biografie

Christina Maria Aguilera wurde am 18.Dezember 1980 in Staten Island geboren. Christina Aguilera wuchs im New Yorker Stadtteil Manhattan auf. Ihre Mutter trennte sich von dem gewalttätigen Vater, als Aguilera fünf Jahre alt war. Die Mutter zog daraufhin mit ihren beiden Töchtern nach Pittsburgh.

Steckbrief

Name Christina Aguilera
Beruf Sängerin / Schauspielerin
Geburtstag 18.12.1980 (34 Jahre)
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Staten Island / New York (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 152 cm
Gewicht 53 kg
(Ex-)Partner Enrique Iglesias
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Webseite http://www.christinaaguilera.com/de
Facebook https://www.facebook.com/christinaaguilera
Twitter https://twitter.com/xtina
Instagram https://instagram.com/xtina/

Christina Aguilera Lebenslauf

Schon in ihrer Kindheit wollte Christina Aguilera Sängerin werden. Durch zahlreiche Talentwettbewerbe in ihrer Nachbarschaft, machte sie sich bald durch ihre stimmliche Leistung einen Namen. Den ersten großen Auftritt hatte sie mit dem Vortrag der Nationalhymne bei einem professionellen Basketballspiel. Aber nicht nur als Sängerin wurde sie durch ihre zahlreichen Auftritte bekannt, sondern durch ihre Tätigkeit als Moderatorin des Mickey Mouse Clubs. Dort lernte sie unter anderem Britney Spears kennen, mit der sie diese Show gemeinsam von 1993 bis 1994 moderierte.

Privatleben & Karriere

Danach widmete sich Christina Aguilera wieder mehr ihrer Gesangskarriere und begann Demos aufzunehmen. 1998 erhielt sie für den Titelsong im Disney Zeichentrickfilm Mulan den Grammy. Aber erst mit dem Song Genie in a Bottle erreichte sie die Spitze in den Charts. Nachdem sie ihr Album Christina Aguilera 1999 erfolgreich vermarktete, wurden die Singles What a Girl Wants und Come On Over Baby ebenso Kassenschlager. Bei der 42. Grammy Verleihung zeichnete sich Aguilera als die erfolgreichste Nachwuchssängerin aus. Im gleichen Jahr nahm Christina Aguilera ihr erstes Album in spanischer Sprache auf. Trotz des großen Erfolges, hatte Christina Aguilera das Ziel, sich entsprechend ihrem Alter weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund gestaltete sie ein Album mit anspruchsvolleren Texten und tiefsinnigerer Musik. Die dadurch aufkommenden Konflikte mit ihrem Manager führten nach einem Rechtsstreit zu der endgültigen Trennung.

Christina Aguilera Songs

Mit dem Titelsong des Films Moulin Rouge gewann sie 2001 den Grammy in der Kategorie Best Pop Collaboration. Ihr darauffolgendes Album Stripped reflektierte ihre musikalische Weiterentwicklung. Viele der Texte verfasste sie selber. Die rhythmischen Einflüsse von Soul, Jazz, Blues und Hip- Hop waren deutlich zu erkennen. Negative Kritik erntete Christina Aguilera allerdings für ihren freizügigen und sexistischen Stil. Trotzdem feierte sie mit diesem Album wiederholt einen großen Erfolg. 2004 sorgte Christina Aguilera für Schlagzeilen, als sie sich bei einer Eröffnungsfeier mit Madonna und Britney Spears küsste. Mit ihnen stand sie 2007 auf der Liste der vermögendsten Sängerinnen.

Im gleichen Jahr stellte sie ihre erste Parfümkreation vor. Weitere Grammys folgten und Christina Aguilera zeigte Interesse am Schauspielern, nahm aber Rollenangebote noch nicht an. Erst nach einem weiteren Album und erfolgreichen Singles, startete Christina Aguilera im Jahre 2009 ihre Schauspieler Karriere, indem sie ihre erste Filmrolle im Burlesque annahm. 2011 bekam sie scharfe Kritik wegen einem Textaussetzer während des Vortrags der amerikanischen Nationalhymne und war tagelang das Thema in den Medien. Bei der Erstausstrahlung der Castingshow The Voice war Christina Aguilera bis zur dritten Staffel als Jurymitglied tätig.

Das siebte Album mit dem Titel Lotus, das Christina Aguilera 2012 herausbrachte, konnte nicht an den Erfolgen der vorherigen anknüpfen. Dieser stellte sich erst wieder 2013 bei der Single Say Something in gewohnter Weise ein. Christina Maria Aguilera wurde 2014 zum zweiten Mal Mutter eines Mädchens, mit dessen Vater sie seit 2010 eine Beziehung führt. Es handelt sich um den Gitarrist und Produktionsassistent Matthew Rutler. Die vorherige Ehe mit dem Musikproduzenten Jordan Bratman und Vater des 2008 geborenen Sohnes, wurde nach fünf gemeinsamen Jahren 2010 geschieden.

Filmografie

  • 2010: Entourage (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2010: Burlesque
  • 2010: Männertrip (Get him to the Greek)
  • 2015: Nashville (Fernsehserie)

Diskografie

  • Christina Aguilera (1999)
  • Mi Reflejo (2000)
  • My Kind of Christmas (2000)
  • Stripped (2002)
  • Back to Basics (2006)
  • Bionic (2010)
  • Burlesque (2010)
  • Lotus (2012)

Video: Christina Aguilera - Your Body

Das könnte Sie auch interessieren