Prinz Harry of Wales: Biografie, News, Steckbrief, Wiki

Prinz Harry - Harry of Wales

© Joel Ryan/Invision/AP

Prinz Harry - Harry of Wales

Prinz Harry of Wales: Lebenslauf: Alle Infos zum Captain des britischen Army Air Corps & Sohn von Prinz Charles: Alter, Größe, Wohnort, Familie, Geburtstag...

Prinz Harry Biografie - Von Könighäusern und dem Volk

Er ist eindeutig der Sohn seiner Eltern, so könnte man Prinz Harry in kurzen Worten beschreiben. Als zweiter Sohn von Charles und Diana hat er zudem ein großes Erbe, welches auf seinen Schultern lastet. Prinz Harry, wie allgemein im Deutschen genannt wird, wurde am 15. September 1984 als HRH Prince Henry Charles Albert David of Wales geboren. Er gehört dem britischen Army Air Corps an, wo er den Rang eines Captain bekleidet. Als direkter Nachkomme von Charles und Diana ist sein Großvater Prinz Philip, sodass sich Prinz Harry auch in das Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg einreiht. Hierbei handelt es sich um eine abgespaltete Nebenlinie des einst mächtigen Hauses Oldenburg. In der britischen Thronfolge bekleidet Harry den 5 Platz. Vorrang haben sein Vater, sein Bruder Prinz William, dessen Sohn Prinz George und die am 02. Mai 2015 geborene Tochter Prinzessin Charlotte.

Steckbrief

Lebenslauf - Sein Leben

Der Prinz erblickte am 15. September 1984 in London das Licht der Welt. Die Geburt fand im Kreißsaal des St. Marys Hospital in Paddington statt. Neben seinem leiblichen Bruder William, hat Prinz Harry auch einen Stiefbruder und eine Stiefschwester. Sowohl Thomas Parker-Bowls als auch Laura Parker-Bowls gingen aus der Ehe Camillas mit Andrew Parker-Bowls hervor. Harry besucht in seiner Jugend die Mrs. Jane Mynors Nursery School in West London, wechselte dann zuerst auf die Wetherby School, dann auf die Ludgrove School in Brekschire und besuchte schließlich das renommierte Eaton College. Seinen Abschluss erreichte er mit dem Level A in den Fächern Kunst und Geografie.

Schon in seiner Schulzeit war Prinz Harry für das Königshaus ein Problemfall. So ließ er sich auf Drogeneskapaden ein und frönte dem Alkohol in einer nicht stattlichen Menge. Am bekanntesten ist wohl seine beinahe Schlägerei mit einem Fotografen vor einer Diskothek. All dies blieb nicht ohne Folgen, und so musste sich der Prinz mit dem Spitznamen Dirty Harry abfinden, welcher dem Titel des gleichnamigen Hollywood Streifens entnommen ist. Einen noch größeren Fauxpas leistete sich Prinz Harry im Jahre 2005. Hier tauchte er auf einem Kostümfest in einer deutschen Uniform aus dem Zweiten Weltkrieg auf. Dazu trug er die obligatorische Hakenkreuz-Armbinde und gab an, dass es sich dabei um eine Uniform aus dem Afrikakorps Erwin Rommels handeln würde.

Sein weiteres Leben

Von 2004 bis zum Jahr 2010 führte Prinz Harry eine Beziehung mit Chelsy Davy. Allerdings war diese Beziehung immer wieder durch Unterbrechungen gezeichnet. Prinz Harry wurden zudem mehrfach andere Affären unterstellt. Die britische Presse ließ ihn nicht mehr aus den Augen und verfolgte seine Schritte sehr genau. Dies hatte zur Folge, dass im August 2012 kompromittierende Aufnahmen des Prinzen in den Medien erschienen. Sie zeigen Prinz Harry auf einer Reise nach Las Vegas absolut nackt.

Allerdings gibt es auch positive Aspekte, welche die Presse natürlich nicht außer Acht ließ. Bedeutend ist hier der Marsch zum Südpol, an welchem Prinz Harry zusammen mit verwundeten Soldaten teilnahm. Durch diese Aktion sollte die Hilfsorganisation Walking with the Wounded unterstützt werden. Prinz Harry und der Zug erreichten den Südpol am 13. Dezember 2013.

Prinz Harry und das Militär

Prince Harry of Wales, so sein offizieller Titel, durfte in der Academy Sandhurst eine Offiziersausbildung erfahren. Hier hielt er sich von 2005 bis zum Jahr 2007 auf. Die Royal Military Academy of Sandhurst ist eine der wohl angesehensten Einrichtungen im ganzen Land. Im April 2006 fand seine Vereidigung statt. Hierbei war auch die Queen anwesend. Price Harry of Wales trat offiziell dem Gardekavallerieregiment Blues and Royals bei. Im Jahr 2007 sollte er und sein Regiment in den Irak verlegt werden. Nach eingehender Prüfung wurde aber von diesem schritt abgesehen, denn sowohl Harry of Wales als auch seine Kameraden wären einem zu hohen Risiko ausgesetzt. Prinz Harry galt und gilt als Primärziel und Untergrundorganisationen hat bereits im Vorfeld mit diversen Anschlägen gedroht. Das Regiment wurde nach Afghanistan verlegt, wo Harry of Wales von 2007 bis zum Februar 2008 seinen Dienst versah. Hier sammelte er Kampferfahrung, denn er nahm auch an Fronteinsätzen teil. Die Dienstzeit von Prinz Harry in Afghanistan endete vorzeitig, als der Presse bekannt wurde, dass der Prinz an vorderster Front kämpfte. Durch das erhöhte Sicherheitsrisiko wurde er von seinem Posten abberufen.

Weitere Laufbahn

Nach seinem Abzug begann Harry of Wales damit, eine Hubschrauberflugausbildung zu absolvieren. 2010 konnte er diese erfolgreich abschließen und wurde in den Rang eines Colonel-in-Chief erhoben. Die Provisional Wings, das dazugehörige Abzeichen, wurde ihm direkt durch seinen Vater verliehen. Dem folgte eine weitere Ausbildung mit dem Kampfhubschrauber Apache. 2014 wurde Prinz Harry schließlich in den Rang des Captains erhoben und zurück nach London versetzt. Hier wurde er der administrativen Abteilung zugeordnet. Im Rahmen dieser Tätigkeit musste er Projekte und Zeremonien in London koordinieren. Auch für die Garderegimenter der Houshold bereitete er entsprechende Anlässe vor. Am 17. März 2015 wurde der Öffentlichkeit bekannt gegeben, dass die Dienstzeit von Prinz Harry in der Armee beendet sei. Insgesamt diente er seinem Land 10 Jahre lang und wird, wie andere Mitglieder des Königshauses auch, den Titel eines Ehrenobersten der Life Guards erhalten. Der zu diesem Zeitpunkt amtierende Ehrenoberste, Lord Guthrie, trat wegen seinem Alter aus dem Amt zurück. Nun wird Prinz Harry diesen Posten bekleiden - Wahrscheinlich auf Lebenszeit.

Orden und Ehrenzeichen

  • 2002 Vereinigtes Königreich - Queen Elizabeth II Golden Jubilee Medal
  • 2008 Vereinigtes Königreich - Operational Service Medal for Afghanistan
  • 2012 Vereinigtes Königreich - Queen Elizabeth II Diamond Jubilee Medal

Harry of Wales und seine Aufgaben in offizieller Eigenschaft

Der Titel Prinz Harry umfasst ein weites Feld. Er ist Prinz von Großbritannien und Nordirland. Die Bezeichnung Harry of Wales wird zwar als offizieller Titel geführt, ist aber dennoch nur als Höflichkeitstitel zu betrachten. Das Prinz vor Harry of Wales steht zudem für die Grafschaft Wales und bezieht sich nicht direkt auf Großbritannien. Das Gleiche gilt für das Prinz im Prinz Harry. Der eigentliche Titel Prinz of Wales, obwohl ihn Prinz Harry im Namen führt, ist aber seinem Vater vorbehalten. Ihn darf nur der Thronfolger tragen. Durch seinen Dienst beim Militär nimmt Prinz Harry allerdings nur selten an offiziellen Veranstaltungen teil. Da Harry of Wales als einfacher Offizier gilt, wird er für derartige Anlässe in der Regel nicht freigestellt.

Prinz Harry setzt sich auch für wohltätige Zwecke ein. Zusammen mit dem Prinzen von Lesotho, Prinz Seeiso, gründete er eine Stiftung, welche sich um AIDS-Waisen kümmert. Der Stiftung wurde der Name Sentebale "Vergiss mich nicht" gegeben. Dabei hatte Prinz Harry sehr wohl eigene Motive, denn der Name bezieht sich auch auf das Andenken seiner Mutter. Prinzessin Diana setzte sich ebenfalls stark für Aids-Waisen ein. In ihrem Sinne will Prinz Harry diese Stiftung führen.

Für ihre Mutter veranstalteten Prinz Harry und sein Bruder zudem ein Gedenkkonzert im Jahre 2007. Dieses fand im Rahmen des 10. Todestages am 31. August 2007 statt. Auch ein Gedenkgottesdienst wurde von Prinz Harry initiiert. Bei diesem hielt Harry of Wales eine Rede, welche als sehr berührend und aus dem Herzen kommend bezeichnet wurde. Prinz Harry ließ dabei seinen persönlichen Gefühlen freien Lauf. In der Öffentlichkeit und in den Medien wurde diese Rede von Prinz Harry mehr als positiv aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren