Oliver Pocher Biografie: Freundin, Vermögen, News, Filme, Steckbrief - Wiki

Oliver Pocher

© RTL

Oliver Pocher

Oliver Pocher Lebenslauf: Alle Infos zum Moderator, Schauspieler & Unternehmer: Alter, Größe, Freundin, Geburtstag, Facebook, Twitter, Bilder, News....

Oliver Pocher Biografie

Oliver Pocher wurde in Hannover am 18. Februar 1978 geboren. In seiner Karriere arbeitet er als Komiker und Musiker, DJ und Unterhaltungskünstler sowie Moderator und Schauspieler, wie in der Oliver Pocher Biografie beschrieben. Auf der Premiere des Movies The Expendables 3 am 6. August 2014 trat er auf im Residenz Kino in Köln.

Oliver Pocher Vermögen - Das Einkommen

Wie groß das Oliver Pocher Vermögen heute ist, kann man schwer sagen, aber in einem Interview in 2008 verriet er, dass er im Jahr etwa 1 Million Euro verdiene, das Oliver Pocher Vermögen privat wird auf zirka 5 Millionen Euro geschätzt.

Oliver Pocher Steckbrief

Name Oliver Pocher
Beruf Moderator, Schauspieler, Unternehmer
Geburtstag 18.02.1978
Alter 37 Jahre
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Hannover / Niedersachsen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 173 cm
Gewicht 76 kg
Freundin - (Ex-)Partner Alessandra Pocher, Annemarie Warnkross, Collien Fernandes, Monica Ivancan, Sabine Lisicki 
Familienstand geschieden
Geschlecht männlich
Webseite www.oliverpocher.de
Facebook https://www.facebook.com/OliverPocher
Twitter https://twitter.com/oliverpocher
Instagram https://instagram.com/opocher/

Oliver Pocher Lebenslauf

Kleine und große Skandale pflastern den Oliver Pocher Steckbrief und die Oliver Pocher Biografie, allerdings gehört er als Moderator und Komiker mittlerweile zum festen Inventar im deutschen Fernsehen.

Oliver Pocher Lebenlauf - Start und Ausbildung

Oliver Pocher Lebenslauf: Er wurde in Hannover geboren, besuchte dort Realschule Isernhagen und absolvierte erfolgreich eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der bei der Signal Iduna Bauspar AG. Oliver Pocher jobbte während der Ausbildung bei verschiedenen Radiosendern und in Diskotheken und Familienfeiern als DJ. Er sammelte die ersten Comedy-Erfahrungen mit der Gruppe "Holla-Bolla" und als Aufwärmer in der Talk-Sendung "Birte Karalus".

Oliver Pocher Biografie - Der Moderator

Seinen ersten TV-Auftritt hatte Oliver Pocher in 1998 in der Talkshow von Bärbel Schäfer. Beim Versuch, sein komödiantisches Talent zu zeigen, pfiff ihn das Publikum aus. Er trat ein Jahr später in der RTL-Talkshow bei Hans Meiser auf. Anschließend moderierte er dann die Nachmittagsshow "Interaktiv" eine Woche lang beim Kölner Musiksender VIVA und wurde übernommen. Er etablierte sich in der Stammbesetzung des Senders und übernahm unter anderem die Moderation an den Sendungen "Top 100" sowie "Was geht ab" und "Planet Viva".

Oliver Pocher - Die Fernsehshows

In der ARD-Serie "Sternenfänger" spielte er ab 2002. Die Serie wurde für seine MTV-Kollegin Nora Tschirner auch ein Sprungbrett. Oliver Pochers Aufstieg in den TV-Olymp Deutschlands und Erfolg beim Publikum kam mit dem Wechsel zu ProSieben und dem Format "Rent a Pocher". In 2005 gewann der Moderator den Musikpreis "Comet" und wurde vom Elektronikhändler MediaMarkt als Promoter engagiert. In Standup-Comedian Sendungen wie "Quatsch Comedy Club" trat er auf und mit seinem bisweilen derben Humor kam er bei den großen Sendungen in Ersten Programm wie die "Oliver Pocher Show" und auch "Schmidt und Pocher".

Oliver Pocher - auf der Leinwand und in der Ehe

Der Fußballfan Pocher landete sogar auf der großen Leinwand bei der Verfilmung des Romans "Vollidiot". Viele der Formate waren schon wegen der erreichten Einschaltquoten kein großer Durchbruch, aber er wurde dadurch zunehmend beim breiten Publikum bekannt. Heutzutage gehört Oliver Pocher zu den bekanntesten Moderatoren und Comedians im Lande. Alessandra Pocher und Oliver Pocher lassen sich nach zweieinhalb Jahre Ehe scheiden. Eine Freundschaft besteht aber noch zum Wohle der drei gemeinsamen Kinder. Seine Beziehung mit der Tennisspielerin Sabine Lisicki wurde im November 2013 bekannt.

Oliver Pocher - die weitere Karriere

In seiner Karriere geht es weiter aufwärts: zurück bei SAT1 hat er eine neue Show. Zusammen mit der kompakten Cindy aus Marzahn moderiert er "Promi Big Brother" und auch den "Deutschen Fernsehpreis". Vielen Zuschauern der Action-Serie "Alarm bei Cobra 11" ist er noch mit seinem amüsanten Auftritt bei der Folge "Das Ende der Welt" als Retter der Welt "Sturmi" und der Liebe mit Happy End mit seiner Reisebürobraut in Erinnerung und aus drei weiteren Folgen der Serie. Die Folge mit ihm als Weltretter ist erst vor kurzem wiederholt worden.

Auszeichnungen

  • 2004: Goldener Bravo Otto in der Kategorie „Comedy“
  • 2005: Goldener Bravo Otto in der Kategorie „Comedy“
  • 2005: Comet in der Kategorie „Beste Live-Comedy“
  • 2005: Deutscher Comedypreis für „Beste Comedy-Show“
  • 2005: Jetix Kids Award in der Kategorie „Coolster TV-Star“
  • 2006: Goldener Bravo Otto in der Kategorie „Comedy“
  • 2006: Radio Regenbogen Comedy Award
  • 2007: Goldener Bravo Otto in der Kategorie „Comedy“
  • 2008: Preis der beleidigten Zuschauer
  • 2009: KIND-Award von Kinderlachen

Filmografie - Kinofilme

  • 2006: 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
  • 2006: Hui Buh - Das Schlossgespenst (Kurzauftritt)
  • 2007: Vollidiot
  • 2010: Hanni & Nanni
  • 2012: Frisch gepresst

Fernsehfilme

  • 2013: Der Weihnachtskrieg (Sat.1)

Fernsehserien

  • 2001: Sternenfänger (Das Erste)
  • 2003: Was nicht passt, wird passend gemacht (ProSieben, 1 Folge)
  • 2009 - 2012: Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (RTL, 4 Folgen)
  • 2009 - 2012: Pastewka (Sat.1, 2 Folgen)
  • 2010: Anna und die Liebe (Sat.1, 1 Folge)

Fernsehshows

  • 1999 - 2002: Interaktiv (VIVA)
  • 1999 - 2000: Was geht ab? (VIVA)
  • 1999 - 2000: Planet Viva (VIVA)
  • 1999 - 2000: Chartsurfer (VIVA)
  • 2002: Alles Pocher, … oder was? (VIVA)
  • 2003 - 2006: Rent a Pocher (ProSieben)
  • 2004 - 2005: Trash Top 100 (VIVA)
  • 2004 - 2011: Schillerstraße (Sat.1)
  • 2006: Pochers WM-Countdown (ProSieben)
  • 2006: Pocher zu Gast in Deutschland (ProSieben)
  • 2007: Gameshow-Marathon (ProSieben)
  • 2007 - 2009: Schmidt & Pocher (Das Erste)
  • 2009: Sportfreunde Pocher - Alle gegen die Bayern (Sat.1)
  • seit 2009: 5 gegen Jauch (RTL)
  • 2009 - 2011: Die Oliver Pocher Show (Sat.1)
  • 2011 - 2013: Samstag LIVE! (Sky)
  • 2012: Die RTL Comedy Woche (RTL)
  • 2013: Alle auf den Kleinen (RTL)
  • 2013: Mein Mann kann (Sat.1)
  • 2013: Das Duell - Alle gegen den BVB (Sat.1)
  • 2013: Promi Big Brother (Sat.1)
  • 2014: Die große Comedy Chance (ORF eins)

Moderation

  • 2004 - 2005: Wok-WM (ProSieben)
  • 2004: TV total EM-Spezial (ProSieben)
  • 2005: Das TV total Championat (ProSieben)
  • 2005: Bundesvision Song Contest 2005 (ProSieben)
  • 2005: TV total Turmspringen (ProSieben)
  • 2006: Bravo Otto (ProSieben)
  • 2007: ProSieben Bundesjugendspiele (ProSieben)
  • 2008 - 2009: VIVA Comet (VIVA)
  • 2009: Echo (Das Erste)
  • 2012: The Dome (RTL II)
  • 2013: Der große Sat.1 Führerschein-Test 2013 (Sat.1)
  • 2013: Deutscher Fernsehpreis 2013 (Sat.1)
  • 2013: ran (Kabel eins)

Internetauftritte

  • 2015: Let's Play Poker #10 (Livestream auf YouTube)

Gastauftritte

  • 1999: Hans Meiser (RTL)
  • seit 2001: Quatsch Comedy Club (ProSieben)
  • 2003 - 2010: Genial daneben - Die Comedy Arena (Sat.1)
  • 2004: Domian (WDR / 1 Live)
  • 2005: Durch die Nacht mit … Moritz Bleibtreu und Oliver Pocher (ZDF)
  • 2005: Gottschalk & Friends (ZDF)
  • 2005: TV total Stock Car Crash Challenge (ProSieben)
  • 2005 - 2008: Frei Schnauze (RTL)
  • 2008: Wer wird Millionär? (RTL)
  • 2008: Menschen, Bilder, Emotionen (RTL)
  • 2008: Waldis EM Studio (Das Erste)
  • 2008: Stars in der Manege (BR)
  • 2008: Wer zuletzt lacht…! (Sat.1)
  • 2009: Deutschland sucht den Superstar (RTL)
  • 2009: Wetten, dass..? (ZDF)
  • 2010: Fun Club (RTL II)
  • 2010: Granaten wie wir (ProSieben)
  • 2010 - 2012: Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden (RTL)
  • 2011: 3 nach 9 (Radio Bremen)
  • 2011: Inas Nacht (Das Erste)
  • 2012: Gottschalk Live (Das Erste)
  • 2012 - 2013: Markus Lanz (ZDF)
  • 2012: Jungen gegen Mädchen (RTL)
  • 2012: VIVA Spezial presents: MTV Movie Awards (VIVA)
  • 2012: Die Pyramide (ZDF/ZDFneo)
  • 2012: Stern TV (RTL)
  • 2012: Doppelpass LIVE (Sport 1)
  • 2012: Der große Comedy Adventskalender (RTL)
  • 2012: Die Comedy Show des Jahres (RTL)
  • 2013: Circus HalliGalli (ProSieben)
  • 2013: Maybrit Illner (ZDF)
  • 2012 - 2013: Hart aber fair (ARD)
  • 2013: Günther Jauch (ARD)
  • 2013: Occupy School (Kika)
  • 2013: Bezaubernde Cindy (Sat.1)
  • 2013: Typisch deutsch?! - Die Kaya Show (RTL)
  • 2013: Tigerenten Club (Das Erste)
  • 2014: Living Room (Joiz)
  • 2014: Keeping Up with the Kardashians (E!)
  • 2014: Quizonkel.TV (Das Erste)
  • 2014 - 2015: Geht’s noch?! Kayas Woche (RTL)
  • 2014: Das ist Spitze! (Das Erste)
  • 2015: Jetzt wird’s schräg (Sat.1)

Oliver Pocher Diskografie - Single-Chartplatzierungen

  • 2006: Schwarz und weiß - Erstveröffentlichung: 28. April 2006; Verkäufe: + 150.000
  • 2007: Ich kann nix dafür - Vollidiot OST - Erstveröffentlichung: 13. April 2007 (mit Nena & Stephan Remmler)
  • 2008: Bringt ihn heim - Erstveröffentlichung: 9. Mai 2008
  • 2009: Kennst du die Stars - Heavy Metal Payback - Erstveröffentlichung: 1. Mai 2009 (mit Bushido)
  • 2010: Wir gehen nur zurück, um Anlauf zu nehm’ -  Erstveröffentlichung: 7. Mai 2010

Das könnte Sie auch interessieren