Edita Abdieski

von tom veröffentlicht

Edita Abdieski

© https://www.facebook.com/editaabdieski/

Edita Abdieski

Sie hat es geschafft: Gestern Abend siegte Edita Abdieski im Finale der ersten deutschen Staffel von „X Factor“. Die 25-jährige Sängerin setzte sich gegen Big Soul durch. Oder anders gesagt: Mehr Fernsehzuschauer gaben ihre Stimme beim Voting Edita Abdieski, sodass es am Ende 74,1 zu 25,9 Prozent für Edita stand …

Apropos Stimme: Mentor Till Brönner nannte seine Edita in der Castingshow fast nur noch Edita „The Voice“ Abdieski. Und das, wie ich finde, mit vollem Recht. Denn diese Frau hat wirklich ein Stimmvolumen, das so manche Gesangskollegin neidisch machen dürfte.

[shorturl id=2303]Edita Abdieski[/shorturl] ist übrigens Schweizerin mit albanischen Wurzeln und vier Geschwistern: Sie wurde am 14. November 1984 in Bern geboren. Übrigens kommt ihre Hammerstimme nicht von ungefähr, denn Edita Abdieski singt von Kindesbeinen an und hat zwei Gesangswettbewerbe gewonnen, was ihr schließlich zu einer Ausbildung an der Swiss Musical Academy verhalf.

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ ist Edita Abdieski auch mal angetreten, bekam aber dreimal ein Nein zu hören. Tja, und jetzt hat sie einen Plattendeal bei Sony BMG und sich damit wohl das schönste Geburtstagsgeschenk selbst gemacht. Denn am Sonntag wird Edita „The Voice“ Abdieski ja 26. Ob Mentor Till auch gratuliert? Bestimmt. Hier folgt noch mal der gemeinsame Auftritt während des gestrigen Finales:

Edita Abdieski singt „Run“ von Leona Lewis

Das könnte Sie auch interessieren