Elke Heidenreich

von tom veröffentlicht

tomhengst.de

©

tomhengst.de

Sie hat Marcel Reich-Ranickis Verhalten bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises vehement verteidigt und ihren Haus- und Hofsender schlecht gemacht. Daher muss Elke Heidenreich damit rechnen, dass ihr Moderationsvertrag für ihre Sendung „Lesen!“ mit dem ZDF nicht verlängert wird…

„Sie hat sich verhalten wie eine beleidigte Leberwurst“ – das meint Thomas Gottschalk über Elke Heidenreich. Er vermutet, dass hinter dem Verhalten der 65-Jährigen gekränkte Eitelkeit steckt, denn sie wollte eigentlich die Laudatio auf Reich-Ranicki halten.

„Dass eine so kluge Frau aus der Hochkulturabteilung sich zu so einem polternden Ausbruch gekränkter Eitelkeit hinreißen ließ, nur weil nicht sie die Laudatio auf Reich-Ranicki halten durfte, wirkte auf mich höchst krampflösend“, sagte Gottschalk im „Spiegel“-Interview.

Mag sein, dass Frau Heidenreich klug ist, aber ihre [shorturl id=1154]erotische Ausstrahlung[/shorturl] kommt der einer verschrumpelten Kartoffel gleich.

Elke Heidenreich über Marcel Reich-Ranickis Auftritt

Das könnte Sie auch interessieren