Amy Winehouse ist immer für eine Überraschung gut. Dies hat sie gerade erst vor ein paar Tagen wieder bewiesen, als sie einem britischen Weihnachtstheaterstück mehr Leben einhauchte als eigentlich gut gewesen wäre. Bei einer Vorstellung von “Cinderella” hatte die Skandalnudel jede Menge Spaß.

Allerdings dürfte bei dem Theaterbesuch nur Amy auf ihre Kosten gekommen sein. Die andern Zuschauern waren wohl eher angewidert von der 26-Jährigen, die dort äußerst unangenehm auffiel.
Angeblich soll Amy das Theater bereits in einem angetrunkenen Zustand betreten haben. Die Folge waren nicht nur unkontrollierte Zwischenrufe sondern sogar Handgreiflichkeiten gegenüber dem Manager des Theaters. Diesem verpasste die 26-Jährige nämlich einen ordentlichen Kick in dessen Leiste, als sie vom Sicherheitspersonal in einen Nebenraum geführt wurde, weil sie die Theateraufführung u.a. durch Zwischenrufe wie “Fuck Cinderella, Prince Charming soll mich heiraten!” störte. Daraufhin wurde sie dann aus dem Theater geschmissen. Nun ermittelt sogar die Polizei.

Fröhliche Weihnachten sehen definitiv anders aus. Aber vielleicht hat Amy Winehouse ja bessere Vorsätze für das nächste Jahr. Wir werden sehen…

Amy Winehouse

Video einbinden: