Das Amy Winehouse nicht mehr alle Steine auf der Schleuder hat ist nichts Neues. Erst kürzlich hat sie den Vogel wieder voll abgeschossen. In ihrem Langzeiturlaub auf St. Lucia hat die 25-Jährige ihre Luxusunterkunft mal eben in ein Tierheim umfunktioniert.

Auf der Insel laufen nämlich zahlreiche streunende Hunde umher, von denen Amy mittlerweile einige bei sich untergebracht hat. Die Vierbeiner sind natürlich alles andere als gepflegt, weswegen das Hotelpersonal umherhüpfende Flöhe fürchtete. Um andere Hotelgäste davor zu schützen, musste nun ein Kammerjäger ran, der alles kräftig durchpusten durfte.

Für Mrs. Winehouse sind tierische Gäste jetzt erstmal Tabu - Anordnung von oben. Ich befürchte aber, dass ihr das ziemlich egal sein dürfte…

Amy Winehouse

Video einbinden: